Vikings Staffel 2

Die Schlacht der Brüder in der Vikings Staffel 2

Wir erinnern uns, dass Ragnar Lothbrok am Ende der ersten Staffel einen Pakt mit König Horik geschlossen hatte, um gemeinsam große Beute in England zu machen. Ragnars Bruder Rollo hingegen hatte sich mit Jarl Borg verbündet, einer von König Horiks größten Widersachern.

Zu Beginn der Vikings Staffel 2 kommt es nun zu einer brutalen Schlacht zwischen diesen beiden Gruppen, wobei Ragnar so von der Brutalität seines Bruders Rollo erschrocken ist, dass er sich letztendlich ergibt. Trotzdem gelingt es ihm, einen Friedenspakt zwischen König Horik und Jarl Borg auszuhandeln, da beide das gemeinsame Ziel verfolgen, weitere große Raubzüge nach England durchzuführen.

Vikings Staffel 2 kaufen

Wer keinen Spoiler lesen möchte, sondern lieber die Folgen genießen möchte sollte sich Vikings Staffel 2 Kaufen! Ein absolutes Muss für jeden Vikings Fan!

Fanartikel auf Amazon

29,99 EURDetails lesenBewertungen ansehen:
Vikings – Die komplette Season 2 [3 DVDs]

Ragnars persönliches Schicksal

Vikings Staffel 2c__2015_TM_PRODUCTIONS_LIMITED___T5_VIKINGS_III_PRODUCTIONS_INC._ALL_RIGHTS_RESERVED

Lagertha, Athelstan und König Egbert
(© 2015 TM PRODUCTIONS LIMITED T5 VIKINGS III PRODUCTIONS INC. ALL RIGHTS RESERVED)

Auch im persönlichen Leben von Ragnar geschehen in der Vikings Staffel 2 tragische Dinge. Er wird von seiner Frau Lagertha mitsamt Kind verlassen, da er eine Affäre zur schönen Aslaug unterhält. Ein Zeitsprung von vier Jahren später hat Ragnar bereits zwei Kinder mit Aslaug, welche erneut von ihm schwanger ist.

Ragnar entscheidet sich nach reiflicher Überlegung einen erneuten Beutezug nach England zu starten, gemeinsam mit König Horik. Ein schlimmer Sturm bringt die Flotte von ihrem Kurs ab, sodass sie an einer anderen Küste landen, als ursprünglich geplant, nämlich an der Küste von Wessex. Wessex wird von König Egbert regiert, welcher für sein Handeln mit harter Hand bekannt ist und auf eventuelle Gefahren vorbereitet ist.

Kein Frieden in der Heimat

König Horik hält nicht viel von dem Frieden mit Jarl Borg und verlangt von Ragnar, dass mit Jarl Borg geschlossene Abkommen zu brechen. Hieraufhin kommt es wie erwartet zum Konflikt zwischen Ragnar und Jarl Borg, welcher damit endet, dass Jarl Borg Ragnars Heimatstadt Kattegat attackiert. Da Ragnar nicht anwesend ist, übernimmt der zurückgelassene Rollo die Verteidigung. Er schafft es letztendlich, Ragnars Familie zu beschützen. Als Ragnar von diesem schrecklichen Angriff erfährt, verlässt er England sofort.

Athelstan Rolle

Um einen Vertreter vor Ort zu haben, lässt Ragnar seinen Berater Athelstan in England zurück. Durch eine Unaufmerksamkeit gerät dieser in die Gefangenschaft von König Egbert. Nach und nach schafft er es aber, König Egbert zu manipulieren und sich Vertrauen zu erarbeiten. Dies liegt auch daran, dass König Egbert an antikem Wissen interessiert ist, welches Athelstan reichlich besitzt. Er übersetzt für den König alte Texte und fängt auch persönlich an, sich für diese zu interessieren.

Das Finale der Vikings Staffel 2

Am Ende der Vikings Staffel 2 schafft es Ragnar endlich, Jarl Borg zu besiegen. Er entschließt sich daraufhin, nach England zurückzukehren. Da König Egbert großen Respekt vor den Wikingern hat und sich Vorteile von einem Bündnis erhofft, bietet er den Wikingern einen Pakt an, der auch Siedlungsland für die Wikinger beinhaltet. Ragnar will dieses Angebot annehmen, was dem störrischen König Horik missfällt. Es kommt immer mehr zum Vorschein, dass König Horik Pläne hat, die sich gegen Ragnar richten. Die Situation eskaliert, als Horik versucht Floki auf seine Seite zu holen und ihm gesteht, dass er Ragnar mitsamt seiner Familie töten will. Horik startet schließlich einen Angriff auf das Kattegat, doch Ragnar kann ihn erfolgreich abwehren, da Floki ihn vor den üblen Plänen gewarnt hat. König Horik wird letztendlich getötet und Ragnar wird der neue König von Dänemark.